Freitag, 11. März 2011

E10 Benzin - E10 Kraftstoff für Motorräder

Kaum ein Thema wird derzeit so heiß diskutiert, wie die Einführung des neuen E10 Benzins. Nachdem wir nun schon jahrelang mit E5 (mit 5% Bioethanol) im Spirt gefahren sind, soll dieser Anteil nun auf 10% Bioethanol angehoben werden. Derzeit sind viele verschiedene Stimmen und Einschätzungen zu diesem Thema zu vernehmen, die anstatt zur Klärung eher zur Verunsicherung beitragen. Einige Experten sehen in der Einführung und Verwendung des Kraftstoffs für viele Motoren / Motorräder keine Probleme, andere hingegen äußern durchaus erhebliche Bedenken hinsichtlich der Verwendung des neuen E10 Kraftstoffs.

Das Hamburger Abendblatt berichtet, dass die Schleswig-Holsteinische Polizei kein E10 Kraftstoff tanken darf:
» Meldung im Hamburger Abendblatt vom 10. März 2011

Im Fahrerhandbuch der Suzuki Bandit 1200 (WVA9), Baujahr 2005 steht übrigens:
"Benzin/Ethanol-Mischungen - Mischungen aus bleifreiem Benzin und Ethanol (Gärungsalkohol), die auch GASOHOL genannt werden, können für Ihr Fahrzeug verwendet werden, wenn der Ethanolgehalt 10% nicht überschreitet." (Quelle: Suzuki GSF 1200/S Fahrerhandbuch) (Angaben ohne Gewähr!)

Dass die Einführung des E10 Benzins langfristig wohl nicht mehr zu stoppen ist, zeigt der Ausgang des "Benzin-Gipfels". Interessant wäre allerdings wirklich mal, eine ordentliche Ökobilanz für den E10 Kraftstoff zu sehen. Denn ob sich der E10 Kraftstoff wirklich ökologisch "rechnet" ist durchaus fraglich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen